Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
3. Oktober 2010 7 03 /10 /Oktober /2010 20:38

Mit einer Bruttowanderzeit von 12 Stunden (Start 7 Uhr, Ende 19 Uhr) haben wir die Sonnenscheindauer von der Morgen- bis zur Abenddämmerung heute zu 100% ausgenutzt.

In Summe wurden es am Ende ganze 2072 Höhenmeter ! (=absoluter Rekord)

Eine sehr lange Tour, die mir einiges an Mut, Kondition und Ausdauer abverlangt hat.

Da ich das erste Mal im Xeis (Gesäuse) kläglich am Tamischbachturm scheiterte, wollte ich es heute wissen und knöpfte mir gemeinsam mit Tine und Andi den höchsten Xeis-Berg vor.

Das 2369m hohe Hochtor.

109 5609

Nach ca.40 Minuten sind wir dem Bodennebel entwandert und steigen durchs Haindlkar auf.

Auf Höhe Haindlkarhütte blicken wir oft zurück auf den bereits sonnenüberfluteten Großen Buchstein (2224m).

109 5742

Dann erreichen wir den Peternpfad, auf dem stetig steil im Schwierigkeitsgrad II hinaufgekraxelt wird.

109 5671

Tine und Andi in Action

Hochtor 7818

Nachdem wir die Schlüsselstelle - den "Ennstaler-Schritt" gemeistert hatten ... Erleichterung 

Hochtor 7821

Da ich meinen Helm grob fahrlässig zuhause vergessen hatte machte ich heute den Vorstieg. Zum Glück war der Fels nirgendwo brüchig und es war zu keiner Zeit Steinschlag zu sehen oder zu hören. Trotzdem kann ich nur jedem der diesen Aufstieg wählt raten einen Helm zu tragen !

109 5681

Kurz vor der Peternscharte dieser Blick zu einem schönen Aussichtsfelsen. Ein schönes Rastplatzerl.

Von dort sieht man auch die schon zum Greifen nahe Planspitze(2117m).

109 5702Da die Planpitze so frohlockend gemütlich herüberblickte, überlegte ich kurz, ob ich mich nicht von meinen Wiener Bergfreunden abseilen und gemütlich über Planspitze und Seekarsee zur Hesshütte absteigen sollte (=leichtere Variante).

109 5691

Dann entschied ich mich aber doch dafür mit Tine und Andi das Hochtor via Dachlgrat in Angriff zu nehmen.

Zuvor gabs noch ein Small-Talk. 4 Wiener und ihre Bergerlebnisse in der Schweiz. Interessant, trotzdem ich da gar nicht mitreden konnte.

109 5700

Wir ließen dem Wiener Pärchen dann den Vorstieg.

Unter uns der Seekarsee mit dem dahinter liegenden Hochzinödl (2191m).

109 5748Es folgte der schwierige Auf- und Abstieg über die Rosskuppe.

109 5715

Teilweise sehr steil, feucht und ausgesetzt, dann wieder angenehmes und trockenes Gehgelände.

109 5732

Letzteres gilt auch fürs Dachlgrat. Der kurze Wegabschnitt beeindruckt mit von Wasserrillen zerfurchten Platten.

109 5759

Eigentlich dachten wir hier, dass wir das schlimmste bereits hinter uns hätten...

109 5784

doch dann kam noch der letzte sehr lange Steilaufschwung in dem einige Schneereste vorhanden waren.

109 5772

Die spärlichen Farbmarkierungen waren des öfteren nicht leicht zu finden. Das war manchmal wie Ostereier suchen.

Hochtor 7847

Wie auf rohe Eier krabbelte ich dann an dieser ausgesetzten Engstelle, die zusätzlich leicht vereist war.

Hochtor 7844

 

Hochtor 7831

Bis zuletzt hieß es vollste Konzentration. Ein jeder Griff, ein jeder Tritt muss halten und sitzen...

109 5792

Ein letztes Mal noch abklettern und nach fast 7 Stunden Aufstieg !!! erreichten wir kurz vor 14 Uhr den Gipfel.

Hochtor 7852

Leider hielt sich der Gipfelgenuss in Grenzen, da wir spät dran waren und uns ein ziemlich starker Föhnsturm um die Ohren blies.

109 5802

Schon nach wenigen Mintuen, die wir eigentlich nur fürs Fotografieren nutzten, stiegen wir rasch wieder ab.

Hochtor 7849

Nein, nicht wieder da runter, sondern über den Josefinensteig.

109 5819

Ca. 2 Stunden später konnten wir auf der Hesshütte unsere Energiereserven wieder auffüllen.

109 5845

Jeder durfte mal beim anderen kosten

109 5838

Über den Wasserfallweg (viele Leitern) stiegen wir zur Kummerbrücke (wo wir unser zweites Auto deponiert hatten) ab.

Hochtor 7860

Erst um 19 Uhr endete dieser lange Bergtag.  Heute bin ich des öfteren mit Angst konfrontiert worden und auch meine Konditionsgrenze wurde ausgereizt.

Aber ab und zu hat sogar ein Genusswanderer wie ich Lust auf so eine Tour

Hochtor

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

Andy der Fex 05/16/2011 09:30


wow- sehr nette Route mit schönen Fotos


Wolf 05/17/2011 11:38



Danke Andy



melanie 10/19/2010 14:22


mah eine Hammer-Tour Martin! Gratuliere dir ganz herzlich!! Supa gemacht!! Liebe Grüße :)


Wolf 10/19/2010 22:09



Danke Melanie


Liebe Grüße



Silvis Fotoecke 10/13/2010 11:15


Na das sieht aber schon ganz schön gefährlich aus und du ohne Helm, ab in die Ecke zum schämen ;-)
Aber wieder schöne Eindrücke die du uns mitgebracht hast.

lg Silvi


Wolf 10/14/2010 06:11



Hallo Silvi !


Stimmt, ungefährlich war's nicht.


...dort ohne Helm herumzukraxeln ist/war unverantwortlich


Darfst ruhig mit mir schimpfen... schäm' mich eh noch immer so


LG



Charly 10/07/2010 22:57


Super Tour! Was hast ärger empfunden, den Ennstaler Schritt am Peternpfad oder nachher hinauf aufs Hochtor. LG Charly


Wolf 10/09/2010 08:39



Hi Charly!


Der Ennstalerschritt war gar nicht so schlimm. Da war der Abstieg von der Rosskuppe schlimmer. Am ärgsten für mich persönlich war die kurze, aber leicht vereiste Krabbelpassage am letzten
Steilaufschwung zum Hochtor (siehe Foto)


LG Martin



Über Diesen Blog

  • : Wolfs Berge Blog
  • : Wandern, Natur, Gedanken, Musik
  • Kontakt

Profil

  • Wolf
  • naturverbunden und bewegungshungrig
  • naturverbunden und bewegungshungrig

Zum Nachdenken

Wo ein Begeisteter steht

ist der Gipfel der Welt

 

Leuchtende Tage ...
nicht weinen, daß sie vergangen,
sondern lächeln, daß sie gewesen !

 

Es ist nicht wichtig wie viele Gipfel du besteigst oder wie hoch dein Berg ist,

sondern ob du die Schönheit sehen kannst.


Manche Berge scheinen unüberwindlich

 ... bis wir den ersten Schritt tun

 

Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende 

 

Jede Verwandlung beginnt mit dem konsequenten Gedanken daran,

der Sehnsucht danach und dem ersten bewußten kleinen Schritt.

 

Das Neue macht immer Angst,
aber das Neue ist das Leben
und nur durch das Neue erreichst du
neue Quellen des Lebens, des Glücks.

 

Neuland entdecken heißt, seinen Horizont erweitern

 

Der Gipfel unseres Lebens ist dort,

wo uns die Liebe Berge gibt

 

Deine Gedanken sind die Baumeister deines Schicksals

 

Glück hängt nicht davon ab, wer du bist oder was du hast;
es hängt nur davon ab, was du denkst.

 

Die Freude steckt nicht in den Dingen,sondern im Innersten unserer Seele

 

Die größte Offenbarung liegt in der Stille

  

Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben !

 

Die zur Wahrheit wandern, wandern allein

 

Nicht die Schönheit entscheidet, wen ich liebe, sondern meine Liebe entscheidet, wen oder was ich schön finde!

 

Demut gebietend und erhebend zugleich kaum etwas in der Natur flößt uns soviel Ehrfurcht einwie der Anblick von Bergen.

 

Die Natur ist uns ein Spiegel

 

Wo immer wir wandern, wirken Wunder


Viel wandern macht bewandert

 

Der Narr sucht das Glück in der Ferne,

dem Weisen wächst es unter den Fußsohlen.

 

Der Weg ist das Ziel

 

Die größten Ereignisse sind nicht unsere lautesten
sondern unsere stillsten Stunden.

Suchen

Berge in spe

Bergtouren:
- Törlspitz (1589m)
- Steinberg (1457m)
- Grünberg (1849m)
- Schlenken und Schmittenstein (1695m)
- Filbling (1307m)
- Ausseer Zinken (1854m)
- Retten-u. Bergwerkskogel (1781m)
- Hochplettspitz (1134m)
- Hoheneck (1165m)
- Stoderzinken (2048m)
- Leobner (2036m)
- Lugauer (2217m)
- Kl.Priel (2136m)
- Scheiblingstein (2197m)
- Grimming (2351m) 
- Gr.Bösenstein (2448m)
- Hoher Göll (2522m)
- Greifenberg (2618m) via Riesachsee+Klafferkessel
- Mosermandl (2680m)
- Ankogel (3252m)
- Großvenediger (3662m)
- Großglockner (3798m)
Trekking od. 2-Tages-Touren:
- Überschreitung Höllengebirge
- Überschreitung Sengsengebirge
- Überschreitung Totes Gebirge
- Gosaukammumrundung
- Höss-Schrocken-Mölbinge-Bärenalm
Klettersteige 
- Schöberl (2426m) via Moni- K.Steig
- Hochstaufen (1771m) via Pidinger-K.Steig
- Hochschwab (2277m) übers G'hackte
- Bosruck (1992m) via Wildfrauensteig
- Grabnerstein (1848m) via Jungfernsteig
- Tieflimauer (1820) via Teufelsteig
- Natterriegel + Hexenturm (2170m) viaHexensteig
- E.Reichenstein (2165m) via Grete-Klingersteig
- Scheichenspitze (2667m) via Ramsauer Kl.Steig
- Spitzmauer (2446m) über Stodertalersteig
- Hochwildstelle (2747m) via Südgrat
- Hochkönig (2941m) via Königsjodler
"Genuss-Klettern" bis SG II+ 
- Falkenmauer (1589m)
- Traunstein via Zierlersteig
- Ramesch (1960m)
- Gr.Buchstein Westgrat (2224m)
- Hochthron Südgrat (2362m)

Archiv

Disclaimer

Die Inhalte meiner Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann ich jedoch keine Gewähr übernehmen. Mein Blog enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.