Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
26. September 2009 6 26 /09 /September /2009 21:33
Freitag nachmittags nach der Arbeit - Abfahrt nach Hinterstoder.
Gegen halb5 trifft sich unsere Bergbande, um zur Prielschutzhütte aufzusteigen.
Andreas, Hermann, Melanie und ich begrüßten 2 neue.
Mario und Reinhard haben sich unserer Bande übers GT-Forum angeschlossen.
Vorbei an Schiederweiher und Polsterstüberl ging es die erste halbe Stunde noch eben zum Talschluss zurück.
Noch 1h45min zum Prielschutzhaus sind hier angeschrieben.
Dann wurde es steiler...
Es zog Nebel auf und erst knapp vor Einbruch der Dunkelheit erreichten wir die Prielschutzhütte auf 1420m.
Der Hüttenwirt Harri ist sehr streng (manchmal auch etwas gestresst und genervt von seinen Gästen).
Um 22 Uhr wird nichts mehr ausgeschenkt und um halb11 wird das Licht abgedreht.
Die Nacht im 7 Mann Zimmer verläuft überraschend ruhig und angenehm.
Keiner der schnarcht oder irgendwie übel riecht
Kurz nach 7 Uhr blicke ich auf die morgendlich beleuchtete Spitzmauer.
Wandersachen zusammengepackt und unser Komfortzimmer sauber hinterlassen.
Man merkt das einige hier beim Bundesheer waren. Perfektes Betten-bauen.
Nach dem Frühstück strahlte die Spitzmauer schon erfreulich entgegen.
Ich war der einzige der Bande, der sich den Rinesch noch immer nicht zutraute und so kündigte ich schon an, dass ich an diesem Tag lieber die leichtere Spitzmauer ersteigen möchte.
Weitere Überredungskünste blieben zunächst noch erfolglos.
Wir waren eine der letzten, die die Hütte verließen (um den Menschenmassen Vortritt zu lassen)
Die meisten waren also schon weg, als mich plötzlich ein mir irgendwie bekanntes Gesicht freundlich begrüßte.
Es war Lampi, in dessen Blog ich immer wieder gern mal reinschaue (und er scheinbar auch in meinen).
Ausserdem ist er auch im Gipfeltreffenforum aktiv.
Wie auch Lama, der uns etwas später ablichtete.
Da Lampi, Lama und Kerstin auch die Spitzmauer in Planung hatten, konnte ich mich ihnen anschließen.
Noch aber wollte ich den Rest der Bergbande ein Stück bis zur Abzweigung begleiten.
Bei der Abzeigung Spitzmauer/Priel ließ ich mich dann doch noch vom Schicksal überreden.
Ich zog das Blatt, das für den Rinesch stand.Aber gleich vorweg - ich hab nicht den "kürzeren" gezogen.
Es war gut so und ich hab es nicht bereut.
Schöne Blicke zurück ins nebelverhangene Stodertal.
Wir aber hatten Bergwetter vom feinsten.
Über Geröll gingen wir fast eine Stunde bis zum Einstieg.
Endlich ging es ans Klettern.
Erster wilder Zacken vor der langen Querung.
Die sogenannte "Lokomotive"(lange Querung) brachte uns kaum ins Schnaufen.
Reinhard machte hinter mir das Schlusslicht und betreute mich bestens.
Gut einen solchen Mann hinter sich zu haben.
(nicht mal ein Krampf konnte ihn stoppen)
Dann erreichten wir die langen Leitern, vor denen ich am meisten Bammel hatte.
Aber es waren nur 2 oder 3 leicht überhängende Leitern, die ich ohne gröbere Probleme ersteigen konnte.
Mario im kurzen Sicherungsseil.
Der Mann hat lange Haxn und gute Nerven.
Nicht nur ich hab einige Fotos geschossen.
Der lange, aber unschwierige Berghang zum Gipfel zog sich dann noch etwas in die Länge.
Aber jedem von uns gefiel der Steig und auch das neu reparierte Gipfelkreuz sehr gut.Das Ganze musste noch mit einem Schnapserl (Grappa) würzig scharf abgerundet werden.
Dann starteten wir den langen Abstieg.
Den Bergrücken folgend und folgkich über die Brotfallscharte absteigend über viel rutschiges, teils unangenehmes Geröll.
...zur Prielschutzhütte absteigend.
Um 17 Uhr erreichen wir jene, wo wir nochmal Kalorien für den restlichen Abstieg zuführten.
Im Eiltempo erreichten wir gerade noch rechtzeig zum Anbruch der Dunkelheit den Parkplatz beim Johannishof, wo wir unseren Gewaltabstieg von 2000hm und eine tolle 2-Tages-Tour beendeten.
Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

melanie 10/05/2009 20:59


hallo herfried!
du wenn alles gut geht (Wetter, noch kein Schnee, Hütte geöffnet für uns) ist an diesem WE der Königsjodler geplant.
Ich finde die Idee von einem Blogtreffen aber sehr sehr schön und würde mich auf ein Kennenlernen freuen, auch wenn ich selbst ja keine Blogerin bin ;)
liebste Grüße, die bessere Hälfte


Herfried 10/04/2009 20:30


Hallo Martin u. bessere Hälfte

Termin für Blogtreff wäre der 18.10.09 ( Bei Schönwetter )
Sabina kommt mit ihrem Mann und ist für eine Tour aufs Karleck gerüstet...
Bitte um Tel. Nr. für weiter Info

Grüße Herfried


Wolf 10/08/2009 07:03


Hallo Herfried !
Super, dass du meinen Vorschlag (Karleck) beherzigt hast.
Nachdem wir den Königsjodler auf nächstes Jahr verschieben und ich meinen Sohn jenes Wochenende wohl nicht haben werde, schauts aus meiner Sicht gut aus in Sachen Blogger-Treff am 18.10.
Würd mich freuen euch kennenzulernen.
Jetzt bräuchte nur noch das Wetter mitspielen.
Herfried, könntest du mir eine E-mail an Wolfsblut32@gmx.at senden ?
Zwecks genaueren Treffpunkt und Handy.Nr. austausch.
Bis bald !
Martin


Herfried 09/29/2009 15:26


Hallo Martin

Wie immer tolle Bilder und Hut ab vor Deiner ( Eurer ) Leistung!! Ja der Rinesch ist schon ein toll angelegter Klettersteig...Bin diesen selbst schon einige male gegangen, in jüngeren Jahren, im
Draufgängeralter :-)) free solo ohne Gurt und Seil...)

PS: Sobald ich Termin für Blogtreff und das OK von Sabina habe melde ich mich bei Dir...

Grüße
Herfried


Wolf 09/30/2009 08:05


Danke Herfried !
Wow - den Rinesch ohne Gurt und Seil !? ... *sprachlosbin*

Grüße Martin
P.S:
Ein Bloggertreff wäre super.
Vielleicht in Verbindung mit einer kleinen Tour ?
(Am Karleck zB war ich eh noch nie ... kennst du das ?)
Würd mich jedenfalls freuen.


Sabina 09/28/2009 10:14


Ja aber Hallo!
Großartige Tour hast du da gemacht (würd ich mir noch nicht so zutrauen!) Gratuliere dazu und das auch bei grandiosem Wetter! Super!


Wolf 09/30/2009 07:58


Hallo Sabina
Danke. Tja, meine Kletterfreunde haben mich mehr oder weniger dazu überredet.
Der Steig war aber weniger schwierig als befürchtet.
Hab es jedenfalls nicht bereut.
Liebe Grüße !


Über Diesen Blog

  • : Wolfs Berge Blog
  • : Wandern, Natur, Gedanken, Musik
  • Kontakt

Profil

  • Wolf
  • naturverbunden und bewegungshungrig
  • naturverbunden und bewegungshungrig

Zum Nachdenken

Wo ein Begeisteter steht

ist der Gipfel der Welt

 

Leuchtende Tage ...
nicht weinen, daß sie vergangen,
sondern lächeln, daß sie gewesen !

 

Es ist nicht wichtig wie viele Gipfel du besteigst oder wie hoch dein Berg ist,

sondern ob du die Schönheit sehen kannst.


Manche Berge scheinen unüberwindlich

 ... bis wir den ersten Schritt tun

 

Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende 

 

Jede Verwandlung beginnt mit dem konsequenten Gedanken daran,

der Sehnsucht danach und dem ersten bewußten kleinen Schritt.

 

Das Neue macht immer Angst,
aber das Neue ist das Leben
und nur durch das Neue erreichst du
neue Quellen des Lebens, des Glücks.

 

Neuland entdecken heißt, seinen Horizont erweitern

 

Der Gipfel unseres Lebens ist dort,

wo uns die Liebe Berge gibt

 

Deine Gedanken sind die Baumeister deines Schicksals

 

Glück hängt nicht davon ab, wer du bist oder was du hast;
es hängt nur davon ab, was du denkst.

 

Die Freude steckt nicht in den Dingen,sondern im Innersten unserer Seele

 

Die größte Offenbarung liegt in der Stille

  

Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben !

 

Die zur Wahrheit wandern, wandern allein

 

Nicht die Schönheit entscheidet, wen ich liebe, sondern meine Liebe entscheidet, wen oder was ich schön finde!

 

Demut gebietend und erhebend zugleich kaum etwas in der Natur flößt uns soviel Ehrfurcht einwie der Anblick von Bergen.

 

Die Natur ist uns ein Spiegel

 

Wo immer wir wandern, wirken Wunder


Viel wandern macht bewandert

 

Der Narr sucht das Glück in der Ferne,

dem Weisen wächst es unter den Fußsohlen.

 

Der Weg ist das Ziel

 

Die größten Ereignisse sind nicht unsere lautesten
sondern unsere stillsten Stunden.

Suchen

Berge in spe

Bergtouren:
- Törlspitz (1589m)
- Steinberg (1457m)
- Grünberg (1849m)
- Schlenken und Schmittenstein (1695m)
- Filbling (1307m)
- Ausseer Zinken (1854m)
- Retten-u. Bergwerkskogel (1781m)
- Hochplettspitz (1134m)
- Hoheneck (1165m)
- Stoderzinken (2048m)
- Leobner (2036m)
- Lugauer (2217m)
- Kl.Priel (2136m)
- Scheiblingstein (2197m)
- Grimming (2351m) 
- Gr.Bösenstein (2448m)
- Hoher Göll (2522m)
- Greifenberg (2618m) via Riesachsee+Klafferkessel
- Mosermandl (2680m)
- Ankogel (3252m)
- Großvenediger (3662m)
- Großglockner (3798m)
Trekking od. 2-Tages-Touren:
- Überschreitung Höllengebirge
- Überschreitung Sengsengebirge
- Überschreitung Totes Gebirge
- Gosaukammumrundung
- Höss-Schrocken-Mölbinge-Bärenalm
Klettersteige 
- Schöberl (2426m) via Moni- K.Steig
- Hochstaufen (1771m) via Pidinger-K.Steig
- Hochschwab (2277m) übers G'hackte
- Bosruck (1992m) via Wildfrauensteig
- Grabnerstein (1848m) via Jungfernsteig
- Tieflimauer (1820) via Teufelsteig
- Natterriegel + Hexenturm (2170m) viaHexensteig
- E.Reichenstein (2165m) via Grete-Klingersteig
- Scheichenspitze (2667m) via Ramsauer Kl.Steig
- Spitzmauer (2446m) über Stodertalersteig
- Hochwildstelle (2747m) via Südgrat
- Hochkönig (2941m) via Königsjodler
"Genuss-Klettern" bis SG II+ 
- Falkenmauer (1589m)
- Traunstein via Zierlersteig
- Ramesch (1960m)
- Gr.Buchstein Westgrat (2224m)
- Hochthron Südgrat (2362m)

Archiv

Disclaimer

Die Inhalte meiner Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann ich jedoch keine Gewähr übernehmen. Mein Blog enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.