Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
1. August 2010 7 01 /08 /August /2010 19:08

Nach einer kurzen Schlechtwetterperiode feierte die Sonne heute ein grandioses Comeback. Selbst hartnäckige Wolkenreste wurden schon früh morgens in beeindruckender Art und Weise getilgt. 01 Hochkar 005Bei diesem herrlichen Sonntagswetter hielt es mich natürlich nicht zuhause. Schon die 90minütige Autofahrt über Waidhofen, Opponitz und Göstling nach Lassing war ein Genuss. Für 3,90€ fahre ich eine Mautstraße hinauf zur Talstation des Hochkars (1480m).

01 Hochkar 009

Um 9 Uhr bin ich hier noch eines der ersten Autos.

Bald entdeckte ich einen Wegweiser zum Klettersteig.

01 Hochkar 253

Der Zustieg erfolgt zunächst vom Almgasthof über eine Forststraße fast eben... 01 Hochkar 023...hier links abzweigend auf einem Pfad weiter und dann etwas steiler über ein Geröllfeld zum Einstieg des Heli-Kraft-Klettersteiges.

01 Hochkar 034

Nachdem ich mein Set angelegt hatte, konnte ich nun frohen Mutes ans Werk gehen.

01 Hochkar 054

Heute war Premiere in Sachen Solo-Klettersteigen. Eigentlich wollte ich nicht alleine Klettersteigen, aber ich denke bis zum Schwierigkeitsgrad "C" sollte es auch alleine kein Problem geben. Zudem war der Steig nicht sehr lange, womit das Risiko auf ein überschaubares Maß minimiert sein sollte.

01 Hochkar 042

Ausserdem hatte da jemand gar keinen Stress und nahm sich wie immer sehr viel Zeit.

Und trotzdem ... 01 Hochkar 059auch wenn der Klettersteig nur mit "C" bewertet ist, man braucht selbst hier ein bisschen Armkraft und Mut.

Der senkrechte Blick hinab zum Einstieg.

01 Hochkar 073Die Schlüsselstellen sind (wie so oft auf Klettersteigen) gleich zu Beginn am Einstiegspfeiler.

Die erste kurze Querung wird gleich mit einem "Zitter-Wackel-Balken" gewürzt.

01 Hochkar 061

Bis jetzt bin ich (ausser meinem Schatten) noch niemandem begegnet.01 Hochkar 067Doch bald hatte ich einen Verfolger, der mich schnell ein- und überholte.

(ich mach ja immer so viele Foto- und Verschnaufspausen )

01 Hochkar 079

...und Fotomotive gibt es hier ja genügend.

01 Hochkar 093

und noch eines ...

01 Hochkar 096

wow, da gehts ja steil rauf  ... hmmm... ob ich das Foto jetzt richtig gedreht habe ?

01 Hochkar 097

Dann die erste Seilbrücke.

Die sogenannten Nepalbrücken (mit 3 Seilen) gefallen mir besonders 

01 Hochkar 083

Einen Karabiner links, einen rechts einhängen und dann wie ein Seiltänzer hinüber balanciert. Auch wenn die Seile schön straff gespannt sind, ein scharfes Foto brachte ich nicht zustande. Hier fotografieren und nicht zittern ... dazu bräuchte man schon Nerven wie Stahlseile 01 Hochkar 084

Da ich mich tags zuvor im Netz informiert habe, ob etwaige Geocaches auf meiner Route liegen, wußte ich, dass zwischen ersten und zweiter Seilbrücke ein Cache verborgen lag. Und tatsächlich konnte ich den Heli-Kraft-Cache aufspüren... meinen ersten Cache der Schwierigkeitsklasse 5. 01 Hochkar 085Auf einem Bein am Eisenbolzen stehend und gesichert, loggte ich mich mit zittriger Schrift ins Logbuch ein, versteckte das Doserl im kleinen Felsloch und "dichtete" es wieder mit einem Felsbrocken ab.

01 Hochkar 102Danach weiter querend zur nächsten Seilbrücke, die nur mit 2 Seilen gespannt war. 

01 Hochkar 108Kurz darauf, der Ausstieg aus der Wand auf exakt 1700m Sh.

01 Hochkar 118

Kurze Pause. Raus aus dem Set, entspannen, trinken, ein bisserl was jausnen und wie immer viele Fotos machen.

01 Hochkar 111

Das Bild am Kreuz mit 3 Weisheiten und einer hier vermutlich verunglückten Person.

Nach meiner Pause wanderte ich entlang der Sesselbahn weiter hinauf zum Gasthaus Geischläger.

01 Hochkar 120

Die bunten Almwiesen standen in voller Blüte.

01 Hochkar 134

Ab dem Haus Geischläger (=Endstation Sesselbahn) im Massentourismus weiter hinauf zum schon nahen Gipfel des Hochkars (1808m).

01 Hochkar 136

Kein Wunder, dass ich bei diesem prächtigem Sonntagswetter nicht allein am Gipfel war.

01 Hochkar 146

Nun packte ich wieder mein GPS-Gerät aus und suchte den hier (30m westlich des Kreuzes) gelegenen Hochkar-Cache, der  "mugglefrei" war.

Übersetzung: Muggles = Nichtcacher = Unwissende = nicht ins Geocaching involvierte/eingeweihte Personen.

Jaja, die Geocacher, ein sonderbares Völkchen mit eigener Sprache

Der "Hochkar"-Cache konnte sich nur ca.10 Minuten vor mir verstecken; dann war auch der zweite Cache des Tages aufgespürt.

01 Hochkar 156

Gleich neben der Fundstelle lässt es sich herrlich und ungestört chillen.

01 Hochkar 173

Zeit für ein erstes Nickerchen.

01 Hochkar 172

 Der Abstieg erfolgte dann über das Scheineck.01 Hochkar 181

Oha, ein Eisenhut am Wegrand.

01 Hochkar 140

Natürlich kam ich wieder an einer Paragleitschule vorbei, die etwas unterhalb des Gipfels wegstarteten ...

01 Hochkar 192

Kräftig an den Schnüren gezogen, Schirm geht hoch ...

01 Hochkar 193

Überkopfblick... Schirm oben ... 01 Hochkar 194 3, 4, 5 Schritte weiterlaufen ... 01 Hochkar 195

und Abflug

01 Hochkar 225

irgendwann werd ich's ihnen schon gleich tun ...

01 Hochkar 226

Wie stand dort am Klettersteigausstieg geschrieben...

"Zahme Vögel träumen vom Fliegen, wilde Vögel fiegen" ...

Naja, Hauptsache ich flieg nicht vom Klettersteig hinunter.

01 Hochkar 217

Über das Scheineck per Pedes abzusteigen ist ja auch ganz schön. Ausserdem habe ich noch einmal stolzen Überblick auf den bestandenen Heli-Kraft-Klettersteig.

Verlauf

Absteigend zum Sattel, blicke ich hinüber zum Bergsee am Blachlboden.

01 Hochkar 212Dort will ich den restlichen Nachmittag chillen. 

Zuvor verlangte aber ein Magen nach ein paar Kalorien.

01 Hochkar 255 Hier vor der sonnigen und gemütlichen Terrasse vom Gasthaus Hochkar setzte ich meinen "Einkehrschwung" an.

01 Hochkar 256

Bei angenehmen 23,3°C im Schatten (laut Kellnerin) konnte ich dann mein fast vegetarisches Mahl in vollen Zügen genießen

01 Hochkar 260

Eine Stunde später machte ich dann noch einen 30minütigen Verdauungsspaziergang hinauf zum Bergsee.

01 Hochkar 261

Die 8 Stunden zum Dürnstein waren heute nicht mehr ganz drinnen.

Hochkar2 001Ich begnügte mich mit dem Bergsee am Blachlboden, der nicht nur für Kühe ein kleines Paradies ist.

Hochkar2 015

Mmmhh - wie schön ist das denn ...

Hochkar2 028

eine leichte Brise, kleine Wellen - dann Windstille und der See wird wieder spiegelglatt

Hochkar2 022

Im Bergsee selbst herrschte aber reges Getümmel.

Abertausende von Kaulquappen waren für mich nur wenig einladend für ein Fußbad.

Hochkar2 019

Stattdessen breitete ich meine Decke für ein zweites Nickerchen aus.

01 Hochkar 284

Schön... nichts und niemand konnte mir heute Stress machen.

Hochkar2 048

Kaum ein Wölkchen am Himmel konnte meine Gedanken oder meine Stimmung trüben.

Hochkar2 038Der stolze Blick hinüber zum erstiegenen Hochkar.

Hochkar 007

Nach einer weiteren Stunde Chillout umrundete ich nochmal den Bergsee...

01 Hochkar 269und stieg folglich über den Thomas Sykora-Hang (dort wo der Torlaufweltcupsieger, wie auch Katrin Zettel und Michaela Dorfmeister ihre ersten Skischwünge absolvierten) wieder zum Parkplatz ab. Hochkar 046Dort trete ich kurz nach 16 Uhr meine Heimreise an.

Hochkar 050

Irgendwo zwischen Göstling und St.Georgen nahm ich noch ein kurzes, aber erfrischendes Fußbad in der Ybbs.

Hochkar 051

Hier beendete ich diesen gemütlichen Bergtag. Schön wars mal wieder

KarteHKS

Und zum Schluss wie gewohnt noch ein kurzer Blick auf die Karte, damit ihr nachvollziehen könnt, wo ich heute überall herumgewandelt bin (falls einer die Runde nachwandern möchte) 

Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

M
<br /> mah da wär i zu gern dabei gwesn :)ui, supa bericht<br /> <br /> <br />
Antworten
R
<br /> Hallo Wolf!<br /> <br /> Freut mich, dass du eine so schöne Tour zu unseren Caches (der Heli-Kraft-Steig-Cache ist von hixxx und mir) hattest! :-) Schöne Grüsse und "Happy Caching!" RedLemon<br /> <br /> <br />
Antworten
W
<br /> <br /> Hallo Red Lemon !<br /> <br /> <br /> Danke nochmal für den tollen Cache.<br /> <br /> <br /> Das Versteck ist wirklich grenzgenial angelegt.<br /> <br /> <br /> Macht Spaß solche Caches aufzuspüren. Weiter so !<br /> <br /> <br /> LG<br /> <br /> <br /> Wolfsblut <br /> <br /> <br /> <br />
S
<br /> Oh das wäre schön, aber ich komm wahrscheinlich vor lauter Motiven gar nicht von der Stelle :-)<br /> <br /> <br />
Antworten
W
<br /> <br /> macht nichts ... geht mir doch genau so <br /> <br /> <br /> <br />
S
<br /> Die Eindrücke sind total klasse, ich find das immer ganz toll wie du alles dokumentierst.<br /> Ich wünschte ich würde etwas näher an den Bergen wohnen, ich find es so schön dort.<br /> Den nächsten Berg den ich hier hab ist nur eine Kohlehalde mit aussichtspunkt. ;-)<br /> <br /> <br />
Antworten
W
<br /> <br /> Danke Silvi. Wenn du einmal einen Bergurlaub hier bei uns machst, könnten wir eine gemeinsame Foto-Session machen <br /> <br /> <br /> <br />
H
<br /> Moin!<br /> <br /> Na das klingt ja wirklich nach einer ausgedehnten und (zumindest am nachmittag) sehr entspannten Bergtour. Shcöner Bericht mit schönen Bildern, der wie immer gut zu lesen ist!<br /> <br /> Schöne Grüße, Hauke<br /> <br /> <br />
Antworten
W
<br /> <br /> Moin Hauke!<br /> <br /> <br /> Danke für dein nettes Feedback <br /> <br /> <br /> Liebe Grüße in den hohen Norden !<br /> <br /> <br /> <br />

Über Diesen Blog

  • : Wolfs Berge Blog
  • : Wandern, Natur, Gedanken, Musik
  • Kontakt

Profil

  • Wolf
  • naturverbunden und bewegungshungrig
  • naturverbunden und bewegungshungrig

Zum Nachdenken

Wo ein Begeisteter steht

ist der Gipfel der Welt

 

Leuchtende Tage ...
nicht weinen, daß sie vergangen,
sondern lächeln, daß sie gewesen !

 

Es ist nicht wichtig wie viele Gipfel du besteigst oder wie hoch dein Berg ist,

sondern ob du die Schönheit sehen kannst.


Manche Berge scheinen unüberwindlich

 ... bis wir den ersten Schritt tun

 

Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende 

 

Jede Verwandlung beginnt mit dem konsequenten Gedanken daran,

der Sehnsucht danach und dem ersten bewußten kleinen Schritt.

 

Das Neue macht immer Angst,
aber das Neue ist das Leben
und nur durch das Neue erreichst du
neue Quellen des Lebens, des Glücks.

 

Neuland entdecken heißt, seinen Horizont erweitern

 

Der Gipfel unseres Lebens ist dort,

wo uns die Liebe Berge gibt

 

Deine Gedanken sind die Baumeister deines Schicksals

 

Glück hängt nicht davon ab, wer du bist oder was du hast;
es hängt nur davon ab, was du denkst.

 

Die Freude steckt nicht in den Dingen,sondern im Innersten unserer Seele

 

Die größte Offenbarung liegt in der Stille

  

Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben !

 

Die zur Wahrheit wandern, wandern allein

 

Nicht die Schönheit entscheidet, wen ich liebe, sondern meine Liebe entscheidet, wen oder was ich schön finde!

 

Demut gebietend und erhebend zugleich kaum etwas in der Natur flößt uns soviel Ehrfurcht einwie der Anblick von Bergen.

 

Die Natur ist uns ein Spiegel

 

Wo immer wir wandern, wirken Wunder


Viel wandern macht bewandert

 

Der Narr sucht das Glück in der Ferne,

dem Weisen wächst es unter den Fußsohlen.

 

Der Weg ist das Ziel

 

Die größten Ereignisse sind nicht unsere lautesten
sondern unsere stillsten Stunden.

Suchen

Berge in spe

Bergtouren:
- Törlspitz (1589m)
- Steinberg (1457m)
- Grünberg (1849m)
- Schlenken und Schmittenstein (1695m)
- Filbling (1307m)
- Ausseer Zinken (1854m)
- Retten-u. Bergwerkskogel (1781m)
- Hochplettspitz (1134m)
- Hoheneck (1165m)
- Stoderzinken (2048m)
- Leobner (2036m)
- Lugauer (2217m)
- Kl.Priel (2136m)
- Scheiblingstein (2197m)
- Grimming (2351m) 
- Gr.Bösenstein (2448m)
- Hoher Göll (2522m)
- Greifenberg (2618m) via Riesachsee+Klafferkessel
- Mosermandl (2680m)
- Ankogel (3252m)
- Großvenediger (3662m)
- Großglockner (3798m)
Trekking od. 2-Tages-Touren:
- Überschreitung Höllengebirge
- Überschreitung Sengsengebirge
- Überschreitung Totes Gebirge
- Gosaukammumrundung
- Höss-Schrocken-Mölbinge-Bärenalm
Klettersteige 
- Schöberl (2426m) via Moni- K.Steig
- Hochstaufen (1771m) via Pidinger-K.Steig
- Hochschwab (2277m) übers G'hackte
- Bosruck (1992m) via Wildfrauensteig
- Grabnerstein (1848m) via Jungfernsteig
- Tieflimauer (1820) via Teufelsteig
- Natterriegel + Hexenturm (2170m) viaHexensteig
- E.Reichenstein (2165m) via Grete-Klingersteig
- Scheichenspitze (2667m) via Ramsauer Kl.Steig
- Spitzmauer (2446m) über Stodertalersteig
- Hochwildstelle (2747m) via Südgrat
- Hochkönig (2941m) via Königsjodler
"Genuss-Klettern" bis SG II+ 
- Falkenmauer (1589m)
- Traunstein via Zierlersteig
- Ramesch (1960m)
- Gr.Buchstein Westgrat (2224m)
- Hochthron Südgrat (2362m)

Archiv

Disclaimer

Die Inhalte meiner Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann ich jedoch keine Gewähr übernehmen. Mein Blog enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.