Overblog
Edit post Folge diesem Blog Administration + Create my blog
13. April 2009 1 13 /04 /April /2009 14:47

Ostermontag - herrlichstes Wetter - da hält es mich nicht zuhause.
Da ich schon genug vom Schnee hab, wollte ich heute nicht allzu hoch hinaus, um nicht wieder durch Schnee stapfen zu müssen.
Ich suchte mir die Lindaumauer als mein heutiges Ziel aus.
Im Neustiftgraben zweige ich rechts in den Güterweg Lurnwiese ab.
Was für ein komisches Verkehrszeichen...
No trucks, ok - aber GPS-Verbot ???

Am Ende des Güterweges, bei einer Kapelle hat man die Möglichkeit sein Auto abzustellen.
Nur eine Stunde stehen hier zum Gipfel angeschrieben.
Und schon vom Parkplatz aus sieht man links den Halsberg(1042m) und rechts die Lindaumauer.Letzte noch hartnäckige Schneereste zu Beginn, aber auch die erste Frühlingsknotenblume die ich heuer sehe.Nur noch selten waren im Anstieg dann noch Schneereste zu überwinden.
Noch 20min bis zum Gipfel.

Unterhalb des Gipfels gibt es eine Höhle.
Am Höhleneingang...
Ein Blick hinauf zum Gipfel, der oberhalb des linken Felsens ist.
Man schwenkt dann noch ziemlich weit nach Osten aus und umgeht die steile Felsmauer.
Scharf nach links gehts nun aber dem Finale entgegen.
Das Gipfelkreuz ist schon erkennbar.

Nach nichtmal ganz einer Stunde bin ich am Gipfel.
Das Bankerl ist besetzt, also steige ich zum noch höheren Felsen dahinter.Blick hinab zur Jausenstation Ramskogel.und zum besetzten Bankerl.Am Horizont sehe ich den noch immer schneebedeckten Almkogel.Blick hinab auf Maria Neustift und auf mein kleines Osterhäschen.
Der markante Gipfelfelsen.
Rechts gehts senkrecht hinab.
Nach etwa 45 Minuten am Gipfel steige ich wieder ab und beachte nun etwas mehr die Flora am Wegrand.
Hier ein "Pestwurz-wurzelstock".Weiter unten viele Schneerosen und Leberblümchen.Und am Schmelzwasserbach entlang jede Menge Frühlingsknotenblumen.Fazit:
Die Lindaumauer ist ein sehr schnell und einfach zu erreichender Aussichtsgipfel.
Jedenfalls lohnend und empfehlenswert und sogar mit Kindern ab 5+ machbar.
Vorsicht aber im Gipfelbereich.
Die kurze Wanderung im Kartenformat:Da mir die Wanderung fast zu kurz und ich um 13 Uhr bereits zuhause war, 
hab ich abends noch eine Radtour rund um Enns gemacht.
Die 21 Kilometer führten mich unter anderem zur Ennsmündung.
Im Mai möchte ich den Ennnsradweg (R7) vom Ennsursprung bis hier her radeln.
Das sind knappe 300km, die ich in 4 Etappen aufteilen möchte.
Das ganze befindet sich aber noch in der Planungsphase.
-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Hier nochmal der Anfahrtsweg in Kartenformat (extra groß fürs "Schwesterchen"  )
tja... jetzt bräucht ma nur mehr Karten lesen können *ggg*
Diesen Post teilen
Repost0

Kommentare

J
Hallo "Brüderchen"<br /> hört sich supi an, verrat mir wie ich hinkommen, wär ja Michi und mich etwas...<br /> <br /> lg Julie
Antworten
W
<br /> Hallo "Schwesterchen"<br /> Naja, von Ried aus isses schon ein breiter Weg. Aber bitte ...<br /> Also Autobahn bis Enns, dann die B309 bis Steyr, von dort durchs landschaftlich reizende Ramingtal bis nach Maria Neustift fahren (bestimmt sehr käferfreundlich)<br /> In Maria Neustift gehts dann steil hinunter in den Neustiftgraben, wo du bei einer T-Kreuzung links Richtung Waidhofen abzweigst.<br /> Nach ca. 1 km zweigt dann rechts (beim beschriebenen Verkehrzeichen) der Güterweg Lurnwiese ab, den du etwa 5km bis zur Kapelle folgst.<br /> Viel Spaß beim Nachwandern <br /> <br /> <br />

Über Diesen Blog

  • : Wolfs Berge Blog
  • : Wandern, Natur, Gedanken, Musik
  • Kontakt

Profil

  • Wolf
  • naturverbunden und bewegungshungrig
  • naturverbunden und bewegungshungrig

Zum Nachdenken

Wo ein Begeisteter steht

ist der Gipfel der Welt

 

Leuchtende Tage ...
nicht weinen, daß sie vergangen,
sondern lächeln, daß sie gewesen !

 

Es ist nicht wichtig wie viele Gipfel du besteigst oder wie hoch dein Berg ist,

sondern ob du die Schönheit sehen kannst.


Manche Berge scheinen unüberwindlich

 ... bis wir den ersten Schritt tun

 

Mut steht am Anfang des Handelns, Glück am Ende 

 

Jede Verwandlung beginnt mit dem konsequenten Gedanken daran,

der Sehnsucht danach und dem ersten bewußten kleinen Schritt.

 

Das Neue macht immer Angst,
aber das Neue ist das Leben
und nur durch das Neue erreichst du
neue Quellen des Lebens, des Glücks.

 

Neuland entdecken heißt, seinen Horizont erweitern

 

Der Gipfel unseres Lebens ist dort,

wo uns die Liebe Berge gibt

 

Deine Gedanken sind die Baumeister deines Schicksals

 

Glück hängt nicht davon ab, wer du bist oder was du hast;
es hängt nur davon ab, was du denkst.

 

Die Freude steckt nicht in den Dingen,sondern im Innersten unserer Seele

 

Die größte Offenbarung liegt in der Stille

  

Man kann dem Leben nicht mehr Tage geben, aber dem Tag mehr Leben !

 

Die zur Wahrheit wandern, wandern allein

 

Nicht die Schönheit entscheidet, wen ich liebe, sondern meine Liebe entscheidet, wen oder was ich schön finde!

 

Demut gebietend und erhebend zugleich kaum etwas in der Natur flößt uns soviel Ehrfurcht einwie der Anblick von Bergen.

 

Die Natur ist uns ein Spiegel

 

Wo immer wir wandern, wirken Wunder


Viel wandern macht bewandert

 

Der Narr sucht das Glück in der Ferne,

dem Weisen wächst es unter den Fußsohlen.

 

Der Weg ist das Ziel

 

Die größten Ereignisse sind nicht unsere lautesten
sondern unsere stillsten Stunden.

Suchen

Berge in spe

Bergtouren:
- Törlspitz (1589m)
- Steinberg (1457m)
- Grünberg (1849m)
- Schlenken und Schmittenstein (1695m)
- Filbling (1307m)
- Ausseer Zinken (1854m)
- Retten-u. Bergwerkskogel (1781m)
- Hochplettspitz (1134m)
- Hoheneck (1165m)
- Stoderzinken (2048m)
- Leobner (2036m)
- Lugauer (2217m)
- Kl.Priel (2136m)
- Scheiblingstein (2197m)
- Grimming (2351m) 
- Gr.Bösenstein (2448m)
- Hoher Göll (2522m)
- Greifenberg (2618m) via Riesachsee+Klafferkessel
- Mosermandl (2680m)
- Ankogel (3252m)
- Großvenediger (3662m)
- Großglockner (3798m)
Trekking od. 2-Tages-Touren:
- Überschreitung Höllengebirge
- Überschreitung Sengsengebirge
- Überschreitung Totes Gebirge
- Gosaukammumrundung
- Höss-Schrocken-Mölbinge-Bärenalm
Klettersteige 
- Schöberl (2426m) via Moni- K.Steig
- Hochstaufen (1771m) via Pidinger-K.Steig
- Hochschwab (2277m) übers G'hackte
- Bosruck (1992m) via Wildfrauensteig
- Grabnerstein (1848m) via Jungfernsteig
- Tieflimauer (1820) via Teufelsteig
- Natterriegel + Hexenturm (2170m) viaHexensteig
- E.Reichenstein (2165m) via Grete-Klingersteig
- Scheichenspitze (2667m) via Ramsauer Kl.Steig
- Spitzmauer (2446m) über Stodertalersteig
- Hochwildstelle (2747m) via Südgrat
- Hochkönig (2941m) via Königsjodler
"Genuss-Klettern" bis SG II+ 
- Falkenmauer (1589m)
- Traunstein via Zierlersteig
- Ramesch (1960m)
- Gr.Buchstein Westgrat (2224m)
- Hochthron Südgrat (2362m)

Archiv

Disclaimer

Die Inhalte meiner Seiten wurden mit größter Sorgfalt erstellt. Für die Richtigkeit, Vollständigkeit und Aktualität der Inhalte kann ich jedoch keine Gewähr übernehmen. Mein Blog enthält Links zu externen Webseiten Dritter, auf deren Inhalte wir keinen Einfluss haben. Deshalb kann ich für diese fremden Inhalte auch keine Gewähr übernehmen. Für die Inhalte der verlinkten Seiten ist stets der jeweilige Anbieter oder Betreiber der Seiten verantwortlich. Die verlinkten Seiten wurden zum Zeitpunkt der Verlinkung auf mögliche Rechtsverstöße überprüft. Rechtswidrige Inhalte waren zum Zeitpunkt der Verlinkung nicht erkennbar. Eine permanente inhaltliche Kontrolle der verlinkten Seiten ist jedoch ohne konkrete Anhaltspunkte einer Rechtsverletzung nicht zumutbar. Bei bekannt werden von Rechtsverletzungen werden wir derartige Links umgehend entfernen.